Sonntag, 31. März 2013

Hasenpost - Frohe Ostern!

Mit diesen kleinen Häschen möchte ich Euch schöne Ostern wünschen!




Vorlage: Hasenpost von April-Kind

Samstag, 30. März 2013

Socken 4/2013 - Hexengarten in Größe 38


Aus einem Strang "Von Wein zu Rot" von Dornröschen-Wolle sind mir die untenstehenden Socken in Größe 38 von der Nadel gehüpft.






Muster: "Hexengarten" von Sockenland (http://sockenland.wordpress.com/2010/12/31/der-hexengarten/).

So langsam geht mir ja die andauernde Kälte und das ewige Schneien auf die Nerven. Ich will endlich mal wieder Wärme. Selbst zu Hause traue ich mich ja manchmal nicht mehr aus dem Wohnzimmer, da der Rest der Wohnung einfach nicht mehr warm wird! Ich hab es einfach satt!
Hoffentlich kommt wirklich mal der Frühling raus, ich seh es noch kommen, das wir gleich bis zum nächsten Winter durchmachen, und es nie Frühling oder Sommer wird. 

Einen schönen Abend wünsch ich Euch (ich werd mir jetzt erst mal einen Grog machen).
Bis zum nächsten mal!


Donnerstag, 28. März 2013

Häcktop fürs Töchterchen

Fürs Töchterchen habe ich das E-Book "Häcktop" gekauft, und das musste natürlich auch probiert werden.
Anfangs hatte ich ein wenig Probleme mit dem Häkeln der Passe, irgendwie ist meines Erachtens die Häkelschrift ein wenig falsch. Bei mir kam immer nur ein schmaler Schlauch heraus, der niemals hübsch auf der Schulter gelegen, sondern eher abgestanden hätte.
Also habe ich die Häkelschrift angepasst, und es hat geklappt. Angenäht an einen Eulenstoff, Vorder- und Hinterteil gerafft.


Irgendwie steht das Töchterchen hier ein wenig mit zu sehr durchgedrücktem Rücken da, daher sehen die Falten so massig aus.
Da wir den Winter bzw. die Kälte langsam loswerden möchten, entstehen hier eher frühlings- bzw. sommerhafte Dinge (wir hoffen darauf das es wirklich mal wärmer wird, ansonsten müssen langärmlige Pullis drunter angezogen werden).
Einen schönen Tag wünsche ich Euch!


Dienstag, 26. März 2013

Recycling-Rock fürs Töchterchen

Vor ca. 2 Wochen ist mir eine Hose vom Töchterchen in die Hände gefallen, die zwar obenrum noch passte, aber an den Beinen sehr zerschlissen, um nicht zu sagen durchlöchert war.

Da ich im Nähkurs gerade das Kräuseln gelernt hatte, und davon ganz begeistert war, habe ich beschlossen diese Hose zu einem Rock zu verwandeln.
Hier das Ergebnis:





Nicht ganz perfekt, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister. Angezogen wird das Röckchen auf jeden Fall, da es dem Töchterchen gefällt!

Heute morgen scheint hier die Sonne, also ideal um heute mal ein wenig spazieren zu gehen.

Einen schönen Tag wünsche ich Euch!

Montag, 25. März 2013

Nähkurs - kurzer Bericht


Wie ich letztens schon schrieb, hatte ich mich zu einem Nähkurs angemeldet. Insgesamt waren es 12 Stunden (jeweils 4 h).
In den ersten 4 Stunden wurden uns erst einmal ganz allgemeine Informationen zum Nähen bzw. wichtige Dinge zum Umgang mit der Nähmaschine erläutert.
Danach kamen dann Praktische Anleitungen - Spulen, Einsetzen der Spulen, Einfädeln, Infos zu den verschiedenen Stichlänge usw.  Hier konnten wir auch die ersten Übungen (Versäubern, verschiedene Nähte usw.) absolvieren.
Hier zeige ich Euch mal meine Anfangsstücke:

Kappnaht

Rechts-Linksnaht bzw. französische Naht, Vorderseite

Rechts-Linksnaht bzw. französische Naht, Rückseite
Einlage und Vorbereitung Schlitz bzw. Reißverschluss

Alle Übungsstücke

Zum 2. Teil des Kurses konnten wir uns dann eigene Projekte mitbringen. Hier haben wir dann Schnittmuster abgepaust, ausgeschnitten, und auf den Stoff übertragen und den Stoff zugeschnitten.
Ich hätte ja nie gedacht, das das so eine lange Zeit in Anspruch nimmt.
Die letzten 4 Stunden waren nun diesen Samstag. Nun haben wir mit dem eigentlichen Nähen begonnen. Richtig fertig geworden ist glaube ich keiner mit seinem Projekt, aber einige werden den Kurs für die Fortgeschrittenen weitermachen. Ich habe mich auch schon angemeldet, geht leider erst Ende April weiter. Allerdings habe ich einigen Input von der Kursleiterin erhalten, so daß ich versuchen kann, mein Projekt (ein Kleid) auch weiter hier zu Hause zu nähen.
Wenn es dann fertig ist, werde ich es Euch auch präsentieren.
Natürlich probiere ich zwischendrin schon mal ein paar andere Nähprojekte.
Einige Dinge habe ich ja bereits zwischenzeitlich genäht, gerade fürs Töchterchen.

Donnerstag, 21. März 2013

Socken 3/2013 - Dicke rote Kerzen kreuz und quer in Gr. 43

Lange habe ich mich nicht gemeldet, aber untätig war ich hier trotzdem nicht. Entstanden sind in letzter Zeit ein paar schöne Dinge, dich ich Euch, wenn sie denn mal fotografiert wurden, nun nach und nach zeige.

Als erstes sind ein paar Socken dran. Für den Sohnemann in Größe 43,  entstanden aus Dornröschen-Wolle (Färbung aus dem letzten Adventskalender "dicke rote Kerzen").
Als Muster habe ich auf seinen Wunsch wieder einal "kreuz und quer" genutzt.

Die Färbung hatte sich der Sohnemann selbst ausgesucht.










Momentan ist das Töchterchen krank. Sie hat sich Scharlach eingefangen, und darf nun 14 Tage nicht in die Schule. Alles kein Problem denkt man da, weil ja eh nächste Woche Ferien sind, aber ich musste nun meinen Urlaub ein wenig umdisponieren, der eigentlich für die 2. Ferienwoche geplant war. Diese Woche darf ich nun HomeOffice machen, was mit krankem Kind auch nicht immer ganz einfach ist.

Ansonsten sind wir hier ein wenig abgenervt, weil die Hoffnung auf Frühling ja wieder mal sehr verschneit ist. Und dabei habe ich letztens auf Dienstreise in Bremen sogar schon eine ganze Menge an Schneeglöckchen, und ich glaube sogar Ansätze von Tulpen gesehen. Aber das war Anfang März,, und mittlerweile sieht es ja ganz anders aus.
 Mal sehen, wie nächste Woche das Ostereier-Suchen abläuft, evt. finden wir die Eier ja gar nicht mehr, weil sie unter all der weißen Pracht liegen?

Ich wünsch Euch erst mal einen schönen Tag!

Sonntag, 3. März 2013

Rüschenschal

Als ich letztens bei McGeiz gestöbert habe, fiel mir etwas seltsame Wolle inkl. Anleitung in die Hände, und zwar Rüschenwolle. Vom Preis her war sie nicht so teuer, als das ich mit ihr nicht mal rumtesten könnte, also ist sie in meinen Korb gehüpft. Zu Hause musste ich diese Art der Stricktechnik doch mal ausprobieren.

Als Ergebnis ist ein Rüschenschal fürs Töchterchen entstanden.


War ein Test, der allerdings nicht unbedingt wiederholt werden muss. Etwas seltsam die Strickerei. Der Schal ist außerdem in meinen Augen nicht wirklich warm, sondern eher wie ein Accesoire (ähnlich wie die Federboas oder so ähnlich) zu tragen. Also nicht wirklich ein Must-Have. Aber fürs Töchterchen glaube ich gerade richtig. In ihrem Alter (7 Jahre) steht man glaube ich noch auf so etwas