Samstag, 31. März 2012

Socken 6/2012 - Mojo-Socken Größe 43

Diese Woche lag ein dreiviertel der Familie flach. Bis auf Töchterchen haben sich alle einen fiesen Virus eingefangen mit Fieber, schrecklichem Husten und Schnupfen.
Meine Stimme ist mal da, mal weg. Und wenn sie mal da ist, dann klinge ich dermassen heiser, das ich mich schon selbst erschrecke.
Aber so hatte ich noch ein wenig Zeit zu stricken. Und somit hat Sohnemann mal wieder neue Socken gestrickt bekommen.
Zum ersten Mal habe ich die Mojo-Socken ausprobiert, wenn auch nicht so gegenverkehrt, wie sie sein sollten, aber so wie sie jetzt sind gefallen Sie mir einfach besser.
Ich hätte nie gedacht, das die sich so schnell stricken lassen (aber gut, ich hatte ja auch genug Zeit).



Material: Lana Grossa, Meilenweit Merino


Freitag, 30. März 2012

Socken 5/2012 - rote Socken Größe 39

Den Anfang hatte ich Euch ja bereits gezeigt, seit gestern abend sind sie nun auch vernäht (fertig geworden sind sie während unseres Urlaubes):
Socken aus Mille Colori Socks & Lace von LangYarns.

Die Wolle ist dieselbe wie die von meinem 1. Hitchhiker.



Sonntag, 25. März 2012

Flusskreuzfahrt auf dem Rhein

Das letzte Wochenende hatten wir ein wenig verlängert, und zu einer Flusskreuzfahrt auf dem Rhein genutzt. Die Fahrt ging in Köln los, mit den Stationen Antwerpen, Brüssel, Amsterdam, Düsseldorf (bzw. Neuss, und von da nach Düsseldorf) und wieder zurück nach Köln. Das Wetter war top, hätten wir zu dieser Zeit gar nicht gedacht (bis auf Amsterdam, hier hatten wir leider Regen.)

Die Kinder mussten ja in die Schule, und so wurden sie in der Zwischenzeit gut versorgt durch Oma und Opa, denen ich hier auch nochmal ganz sehr danke.  Ein bißchen Zeit brauchen Mama und Papa auch mal für sich :-).

Ein paar Eindrücke will ich Euch von unserem Urlaub zeigen:

Dom von Köln, wir sind am Hauptbahnhof angekommen, und dann zum Schiffsanleger.
Auslauf in Köln bei schönstem Frühlingswetter. So konnten wir oben an Deck sitzen, und bei ein paar Gläschen Kölsch und Musik die Fahrt beginnen:


Ein paar Eindrücke vom Rhein:
Boje im Rhein
Brücke
So eng war der Abstand, wenn wir Halt gemacht haben (hier an einer Schleuse - Blick nach vorn aus unserem Fenster). Erstaunlich, daß das Schiff nicht wirklich angeeckt ist. Hier ist also wirklich Millimeter-Arbeit gefragt.
Nachtbild
 Antwerpen:
Platz vor dem Rubens-Haus


Blick vom Rubenshaus in den Garten

Haus am Hafen von Antwerpen - das Glas am Gebäude sieht aus, als hätte man lauter große Wasserflaschen hier eingearbeitet.

Hafengebiet von Antwerpen
Brüssel:
Atomium
Männeken Pis - es war St. Patricks Day, daher ist es etwas irisch angezogen.
Das ist wirklich nur ein Männeken, also äußerst klein. Wenn uns das nicht durch die Reiseführerin gezeigt worden wäre, wäre ich sicherlich dran vorbeigelaufen.
Hafengebiet (von welchem Hafen weiß ich ehrlich gesagt gerade nicht):


Die Lampen im Speisesaal - ich finde die sahen aus wie parkende UFOs bzw. Quallen - es ist aber keins losgeflogen.

Von Amsterdam werde ich noch Bilder nachreichen.
Die Fahrt war super und hat Spaß gemacht auf Wiederholung (auch wenn wir mit unserem Alter ein wenig den Durchschnitt einer solchen Reise gesenkt haben).

Ich wünsche Euch einen schönen Start in die neue Woche mit hoffentlich bleibenden Frühlingstemperaturen!!


Sonntag, 11. März 2012

Hitchhiker in Blau



Gestern abend (oder besser gesagt heute nacht) ist mein zweiter Hitchhiker von der Nadel gehüpft.
Er ist für meinen Sohn, Farbe: Pause in Blau (Zauberball von Schoppel-Wolle).

Diese Woche war Töchterchen krank, somit habe ich von zu Hause aus gearbeitet. Ist schon praktisch, da ich mir somit die Fahrwege erspart habe und natürlich ein wenig mehr stricken/häkeln konnte. Also sind auch noch ein paar Granny Squares entstanden, die ich Euch auch noch zeigen möchte:



Etwas bunt, aber genau das richtige für den Frühling! Mal sehen, was ich daraus mache (Kissen, Decke?), da lasse ich mich mal selber überraschen. Kommt darauf an, wieviel Geduld ich habe.

So, das war es heute von mir, bis zum nächsten Mal! Ich wünsche Euch einen tollen Wochenstart!

Samstag, 3. März 2012

Häkelfieber

Letzten Sonntag habe ich ein wenig bei Amazon gestöbert, und ein paar Bücher entdeckt, die ich auch sofort bestellt habe. Am Donnerstag waren Sie dann auch endlich da:


Also wurde gestern mittag Wolle gekauft:

und mit dem Häkeln begonnen.
Der Winter ist zwar vorbei, und die Sonne scheint wunderbar, mich hatte jedoch trotzdem das Mützenhäkelfieber gepackt. Die anderen, bereits angestrickten Sachen, die ich Euch letzte Woche gezeigt habe, müssen halt nun noch ein wenig warten.

Herausgekommen ist dabei eine Mütze für das Töchterchen:

sowie eine Mütze für den Sohn (der jedoch nicht mein Modell sein wollte, daher ist sie am kleinen Modell ein wenig zu groß):



Und hier noch die Zusammenfassung inklusive Buch, aus dem ich die Anleitung habe: